Was ist ein internes Audit?

Startseite » Was ist ein internes Audit?

In erster Linie ist es eine gute Vorbereitung auf das externe Audit, denn so können noch vor der Erstzertifizierung bzw. dem externen Überwachungsaudit Fehler aufgedeckt und bis zum Audit abgestellt werden. Drohende Abweichungen können so ggf. vermieden werden. Daher empfehle ich, mindestens einmal im Jahr ein internes Audit durchzuführen.

Für Unternehmen, die nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert sind, ist es jedoch nicht nur eine Empfehlung. Hier ist es Pflicht! Die Norm schreibt vor, dass eine qualifizierte und unparteiliche Person dieses interne Audit durchzuführen hat. Dies kann durch geeignetes internes Personal erfolgen oder durch einen Externen.

Damit das interne Audit reibungslos abläuft, benennen Sie rechtzeitig ein Auditleiter, damit dieser die Mitarbeiter über den Audittermin informieren, den Auditplan inkl. Auditumfang festlegen und bei Bedarf das Auditteam zusammenstellen kann.

Während des internen Audits prüft der Auditleiter mit verschiedenen Methoden – so wie im externen Audit auch – die Dokumentation sowie wesentliche Änderungen und hält die Ergebnisse im Auditbericht fest und wertet mit den entsprechenden Personen das Audit aus und bespricht notwendige Optimierungen.

Shopping Basket