Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit

AZAV Zertifizierung mit wenig Bearbeitungsaufwand!

Darum lohnt es sich!

Warum Sie schnell handeln sollten!

Unverbindliches Erstgespräch vereinbaren

Investieren Sie 5-10 Minuten Ihrer Zeit in ein kostenloses Erstgespräch.

Zertifizierung -für Pflegeschulen

azav_bildungsgutschein

Der praktische Teil der Pflegeausbildung wird weiterhin überwiegen. Um den Einsatz während der Ausbildung in den verschiedenen Pflegebereichen sicherzustellen, sind Kooperationsvereinbarungen des Trägers der praktischen Ausbildung (Ausbildungseinrichtungen) mit entsprechenden Partnern vorgesehen. Die Koordination der Ausbildung kann von den der ausbildenden Pflegeeinrichtung an eine Pflegeschule übertragen werden.

Die Reform ermöglicht die Qualifikation von Fachkräften durch eine entsprechende Umschulung. Denn häufig entscheiden sich Menschen erst in der mittleren Lebensphase für einen Beruf in der Pflege. Für diese Menschen kann im Rahmen einer durch die Bundesagentur für Arbeit geförderte berufliche Weiterbildung (Umschulung) oder als von der Bundesagentur für Arbeit geförderte Ausbildung (ehemals berufsbegleitend) erfolgen.

Im Rahmen der geförderten Qualifizierung durchlaufen sie sie reguläre Ausbildung, die sich in einem schulischen und einem praktischen Teil gliedert. Die theoretische und fachpraktische Ausbildung erfolgt an einer Pflegeschule. Diese muss für die Durchführung von Maßnahmen der Arbeitsförderung sowohl die Schule als Träger als auch die Maßnahmen nach AZAV zertifizieren lassen, damit die Lehrgangskosten, die bei der Pflegeschule entstehen, durch die Agentur für Arbeit gefördert werden können. Hierbei können wir helfen.

⇒Förderung der Vollzeitausbildung von Pflegehilfskräften zu Pflegefachpersonal durch das Qualifizierungschancengesetz
Voraussetzung hier ist, dass sich die Pflegehilfskraft in einem bestehenden sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis zur Pflegefachkraft aus- oder weiterbildet.

⇒Förderung als Maßnahme „Umschulung zur Pflegefachfrau/-mann“
Hierbei kann eine dreijährige Förderung von der Agentur für Arbeit oder dem JobCenter in Form eines Bildungsgutscheins gewährt werden

⇒ staatlich, staatlich genehmigt oder staatlich anerkannt

⇒Einhaltung von Mindestvoraussetzungen an Qualifikation und Anzahl der Lehrpersonals (besonders Lehrkräfte mit einem pflegepädagogischen Hochschulabschluss sollen zum Einsatz kommen)

⇒Einplanung von einem Verhältnis von einer hauptberuflichen Lehrkraft in Vollzeit zu 20 Ausbildungsplätzen

⇒Einhaltung der Ansprüche an die räumliche Ausstattung

⇒ Kooperation zwischen Pflegeschule und Träger der praktischen Ausbildung ohne Aufgabenübertragung.

⇒ Kooperation zwischen Pflegeschule und Träger der praktischen Ausbildung mit Aufgabenübertragung,

⇒ Kooperation zwischen Pflegeschule (im Namen des Ausbildungsträgers) und Einsatzstelle.

⇒ Kooperationen zwischen zwei Trägern der praktischen Ausbildung.

⇒ Kooperation zwischen Träger der praktischen Ausbildung und Einsatzstelle.

  •  

Warum mit uns?

Wir bieten ihnen eine umfassende Beratung zu allen Fragen der AZAV Zertifizierung für Pflegeschulen und betreuen seit vielen Jahren zahlreiche Kunden in der Pflegebranche.

Wir arbeiten für Sie:

Sie konzentrieren sich auf ihr Alltagsgeschäft & wir arbeiten für Sie:

Wir sind geprüft und gelistet

Andreas_nowottny_portrait_web
Andreas Nowottny Inhaber/Geschäftsführer
Tel Halle (Saale): 0345 / 56670988
Tel Stuttgart): 0711 / 49066296
Mobil: 0172 / 9875098
E-Mail: info.nowottny@nowottny-beratung.de
Anett_nowottny_portrait_web (1)
Anett Nowottny Maßnahmenberatung
Tel Halle (Saale): 0345 / 56670988
Tel Stuttgart): 0711 / 49066296
Mobil: 0163 / 5552705
E-Mail: anett.nowottny@nowottny-beratung.de
Shopping Basket